Freizeitlager

In jedem Jahr in den großen Sommerferien laden wir alle Jugendlichen unterschiedlichen Alters dazu ein, eine Woche mit uns in verschiedenen Zeltlagern in Deutschland, Dänemark und Frankreich zu verbringen.
Die Sommerlager der CJM zeichnen sich durch eine Vielzahl von Aktivitäten aus, die hier nur Auszugsweise dargestellt werden können. Man muss es einfach selber erleben. Jedes Lager wird von den entsprechenden Leitern in jedem Jahr komplett neu geplant und ist somit kaum mit den Lagern des Vorjahres zu vergleichen. Jedes Lager steht unter einem anderen Motto.

Unser Zeltplatz:

Gruppenzelte:

Wir verbringen die Nächte gemeinsam in unseren Gruppenzelten. Dabei hat jede Gruppe ihr eigenes Zelt, für das sie, gemeinsam mit ihren Gruppenleitern, verantwortlich ist.

Küchenbereich:

Da unsere Sommerlager Selbstversorgungslager sind, haben wir in jedem Lager ein eigenes Küchenzelt, das oft den Mittelpunkt der Zeltstadt bildet. Das Küchenzelt wird von unserem Küchenteam – bestehend aus Küchenbulle/Küchenfee und den Versorgungsleuten – organisiert. Gekocht wird abwechselnd von der Besatzung der einzelnen Gruppenzelte.

Sanitäranlagen:

Abgesehen von unserem Radlager verfügen unsere Lager über keine festen Gebäude. Das heißt, dass auch unsere Sanitäranlagen provisorisch sind. Wir haben für Kinder und Leiter, Jungen und Mädchen eigene Toilettenpavillons und Gartenduschen. Diese werden 3x täglich vom Klodienst gereinigt.

Das Kirchenzelt:

Jeder Lagertag beginnt nach dem Aufstehen und dem Frühstück mit einem kurzen Gebet und endet auch mit einem Solchen. Während der Gebete singen wir Lieder und hören Geschichten z.B. aus der Bibel.
Diese Gebete finden in unserem Kirchenzelt statt, das auch als Ort der Ruhe bereitsteht.

Das große Zelt:

In diesem Zelt veranstalten wir viele tolle Dinge, wie Spiele, Shows und so weiter. Darin finden über 100 Personen Platz und es dient uns als Rückzugsmöglichkeit, wenn es regnet.

Spiele-/Gerätezelt:

In diesen Zelten finden unsere Spiele und unsere Gerätschaften ihren Platz, ohne die ein Lager nicht funktionieren würde.